Jahreswechsel: Wechseljahre

Wechseljahre  (von Gioconda Belli)

Bis jetzt

haben alle Frauen sie überlebt.

Mit stoischer Ruhe

oder weil sie kein Recht hatten

sich zu beklagen

erreichten unsere Großmütter

das Alter

mit welken Körpern

aber starken Seelen.

Heute dagegen

gibt es Bücher zum Thema

und ab dreißig

beginnt die Qual

die Vorahnung der Katastrophe.

 

Ein Körper ist viel mehr als seine Hormone.

In den Wechseljahren oder nicht

eine Frau bleibt immer eine Frau

viel mehr als eine Fabrik von Säften

oder Eizellen.

Die Regel verlieren heißt nicht, den Verstand verlieren

noch die Fähigkeiten.

Kein Grund, sich wie die Schnecke

ins Haus zu verkriechen

in Erwartung des Todes.

Kommt Traurigkeit  auf

so ist das nichts Neues;

auch die Monatsblutung brachte Tränen

und ihr Maß irrationalen Ärger.

Kein Grund also,

sich abgewertet zu fühlen.

Wirf die Tampons

und die Binden fort.

Entzünde ein Feuer mit ihnen im Garten.

Entkleide Dich.

Tanze den Ritualtanz der Reife.

Und überlebe

wie wir alle überleben werden.

 

 

Danke Gioconda;)))